HOME Schwimmverein Eisleben e.V.


 
GoogleMaps-Darstellungsprobleme? Bitte hier klicken.

 
Schwimmverein Eisleben
Nächste Vereinswettkämpfe


1. Teha Group FreeSwim Obhausen am 27.08.2016

Ausschreibung PDF
 

Unser Herbstwettkampf am 05.11.2016 in Eisleben
"Herbstschwimmfest" mit kindgerechten Wettkampf


Ausschreibung PDF


 


 
Ab dem 21.06.16 bis 25.06.16 finden in Berlin die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften im Schwimmen statt.
Der SV Eisleben wird dort vertreten von Hannah Willborn, Florian Siee und   
Franz Kolbe.
Wir wünschen allen drei Starten viel Erfolg bei diesem Wettkampf. 
Wer live dabei sein möchte unten ein Link.


Link zum Livetiming
 
Luthers Hochzeit

Protokoll hier

Sportler aus der Lutherstadt Eisleben schwimmen in der Lutherstadt Wittenberg

Bei Sonnenschein und 23 °C fand das Schwimmfest anlässlich „Luthers Hochzeit“ in diesem Jahr bei idealen Wetterbedingungen wie immer im Freibad Wittenberg-Piesteritz statt. Fast 600 Sportler aus 27 Vereinen wollten zum Saisonende nochmals Bestzeiten schwimmen und Medaillen gewinnen. Das gelang allen neun Mädchen und Jungen vom Schwimmverein Eisleben.

Herausragende Leistungen zeigte hier eine der Jüngsten, Hanna Fiedler (Jahrgang 2008). Sie schaffte bei drei Starts auch drei neue Bestzeiten und sicherte sich damit drei Goldmedaillen. Über 50 Meter Rücken war sie mit 50,08 Sekunden fast vier Sekunden schneller als ihre Konkurrentinnen, über 50 Meter Freistil lag sie mit 43,98 Sekunden fast fünf Sekunden vor den anderen Mädchen. Und auch über 50 Meter Brust schlug sie mit 52,82 Sekunden deutlich als Erste an.

Die fünfzehnjährige Reneé Sophie Privenau gewann mit drei neuen Bestzeiten einen ganzen Medaillensatz. Mit einem Vorsprung von zwei Sekunden holte sie sich über 100 Meter Brust in 1:23,95 Minuten die Goldmedaille, ganz knapp an Gold vorbei schwamm sie über 100 Meter Rücken. Mit nur 32 Hundertstelsekunden Rückstand musste sie sich nach 1:13,67 Minuten mit der Silbermedaille zufrieden geben. Eine Bronzemedaille über 100 Meter Freistil machte den Medaillensatz komplett.

Die dritte Medaillengewinnerin aus Eisleben war Saskia Mikolaschek (2002). Sie sicherte sich mit 1:24,36 Minuten über 100 Meter Rücken die Bronzemedaille.

Für die anderen sechs Schwimmer aus der Lutherstadt hat es für die Medaillenplätze noch nicht ganz gereicht. Alle haben aber ihre Bestzeiten zum Teil erheblich verbessert. So zum Beispiel Sophie Hauche (2006), die sich bei jedem ihrer fünf Starts erheblich steigern konnte und auch der Älteste, Maximilian Schwiefert (2000), schaffte Verbesserungen von mehr als zehn Sekunden auf den 100 Meter Strecken.

 

 

Anke Kolbe                13.06.2016

 

Foto: von links: Reneè Sophie Privenau, Hanna Fiedler, Saskia Mikolaschek


 
 
Saisoneröffnung in Obhausen,
mit Übernachtungen (freiwillig aber erwünscht), 
 am 27.08.2016

1. Teha Group FreeSwim